Reiten in der Bretagne

In den Sattel, fertig, los!

Reiten am Strand
©iStockphoto.com/JacobH

Reiten wie Gott in Frankreich:
Die Bretagne bietet mehr als 2000 km gut ausgeschilderte Reitwege längs der Küste oder mitten durch die Heide. Abwechslungsreiche Landstriche, sagenumwobene Orte und ein mildes Klima machen die Bretagne zu einem einmaligen Ausgangspunkt für Reitausflüge.Auf der Route “Equibreiz”, dem Reitwegenetz der Bretagne, kann sich der Reiter leicht an Hand von orangefarbenen Plastikmarkierungen orientieren, die meist an Bäumen oder gut sichtbaren Holzpfählen angebracht sind.

Zahlreiche Reitvereine bieten aber auch Ausritte am Meer oder ins Landesinnere an, mit professioneller Begleitung oder auch allein, je nach Wunsch und Kenntnissstand des Reiters.

Pferdeflüsterin
©iStockphoto.com/jpbcpa

Wer es lieber ruhiger und nicht so sportlich mag, der kann man auch Ausflüge in einer Kutsche oder einem Pferdewagen unternehmen. So können Pferdenarren egal welcher Reitweise in aller Ruhe die Vielfältigkeit der bretonischen Landschaft auf den Wegen der Mythen und Sagen wie zu alten Zeiten im Rhythmus der Pferde genießen.

Für Reiter unverzichtbar: Die Reitwegenetzkarte
Eine Bestellungen der Reitwegenetzkarte kann mit Bezahlung (19 €: 15,34 € + 3,66 € Porto) über folgende Adresse erfolgen:
Comité régional de tourisme équestre de Bretagne
27 rue Laënnec
29710 PLONEIS
FRANKREICH
Tel.: +33 (0)2 98 91 02 02
Reitwege, aktuelle Infos und Empfehlungen für Reiter sind online auf der Website des bretonischen Reittourismus-Verbandes verfügbar: www.equibreizh.com

Viele Reitsportzentren bieten Stunden-, Tages- oder Wochenausritte für jede Altersgruppe an. Eine Liste der bretonischen Reiterhöfe erhalten Sie unter folgender Adresse:

Le comité régional d’Equitation de Bretagne
5 bis rue Waldeck Rousseau
BP 307
F-56103 LORIENT CEDEX
Tel.: +33(0)2 97 84 44 00
www.bretagne-equitation.com

0 Antworten zu “Reiten in der Bretagne”


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit deaktiviert.