Ille et Vilaine

Ille et Vilaine

Ille-et-Vilaine

Fläche: 6.775 Quadratkilometer
Bevölkerung: 903.000
Hauptstadt: Rennes
Unterpräfekturen: Fougères, Redon, Saint-Malo
Wirtschaft: Viehzucht, Getreideanbau, Automobilindustie

Die Hauptstadt des Départements ist zugleich die Hauptstadt der Region Bretagne, wenn auch Ille-et-Vilaine sicherlich das „französischste“ der 4 bretonischen Départements ist. Dies heißt jedoch nicht, dass es hier an Sehenswürdigkeiten mangelt: wunderschöne, alte Städte mit beeindruckenden Befestigungsanlagen wie Fougères, Vitré und besonders St-Malo zeugen von der bewegten Geschichte dieser Region.
Nicht zu vergessen der Mont-Saint-Michel, der eigentlich zur Normandie gehört, dessen Besuch aber auf Grund der unmittelbaren Nähe des Départements Ille-et-Vilaine jedem Freund der Bretagne ans Herz zu legen ist.
Im Süden des Départements befindet sich der sagenumwobene, in der Artus-Sage verewigte Wald von Broceliande. Nicht weit entfernt kann der sicherlich schönste Dolmen der Bretagne bestaunt werden: La Roche aux Fées.

Karte Ille-et-Vilaine, Bretagne