3 Dinge, die Ihr Bretagne Ferienhaus unbedingt haben sollte

Geschichte, Stil… und eine Heizung.
Wenn Jahrhunderte alte Naturstein-Wände in der Bretagne mit viel Geschmack renoviert werden und die Einrichtung des Ferienhauses aus hochwertigen, liebevoll ausgesuchten Möbeln besteht, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Aber haben Sie auch an die gelegentlich vorkommenden Regentage gedacht ? Oder zieht es Sie in der Nebensaison in die Bretagne, vielleicht sogar im Winter, wo die atemberaubend schönen Stürme toben ? Da ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass das schöne Ferienhaus nicht nur gut aussieht, sondern auch beheizt werden kann.

So schön ein offener Kamin auch sein mag, als einzige Heizung ist er in keinem Fall ausreichend. Und das lästige Rauschen von Heizlüftern will ebenfalls keine richtige Urlaubsfreude aufkommen lassen. Tragbare Gas- oder Petroleum-Heizgeräte sind nur als Ergänzung zu einer fest installierten Heizung akzeptabel und der Sicherheitsaspekt darf hierbei natürlich auch nicht vernachlässigt werden.

Tatsächlich sind auf Grund der günstigen Strompreise in Frankreich die meisten Ferienhäuser in der Bretagne mit Elektroradiatoren ausgestattet und teilweise sind auch moderne Öl- oder Gas-Zentralheizungen installiert. Es gibt jedoch immer noch zahlreiche Ferienhäuser in der Bretagne, in denen auf diesen zeitgemäßen Komfort verzichtet wurde, nicht zuletzt weil von vielen Bretonen eine Wohntemperatur von 18°C als normal empfunden wird. Man sollte sich also unbedingt vor der Anmietung eines Ferienhauses in der Bretagne nach der Heizung erkundigen, wobei diese Information eigentlich in der jeweiligen Hausbeschreibung vorhanden sein sollte.

0 Antworten zu “3 Dinge, die Ihr Bretagne Ferienhaus unbedingt haben sollte”


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit deaktiviert.